Beratungshausbesuch nach §37.3 SGB VI

Kontakt
Xenia Twork

Xenia Twork
Pflegedienstleitung

Kirchliche Sozialstation
Alte Hallesche Straße 01, 06198 Salzatal OT Bennstedt
Telefon 034601 327 - 230
Mobil 015144143334
Telefax 034601 327 - 231
E-Mail

zum Kontaktformular

Kontakt

Janine Peschke
Stellvetretende Pflegedienstleitung

Kirchliche Sozialstation
Alte Hallesche Straße 01, 06198 Salzatal OT Bennstedt
Telefon 034601 327 - 0
Mobil 015144143334
Telefax 034601 327 - 16

Wer die Pflege und Betreuung durch Angehörige oder Freunde in der häuslichen Umgebung selbst sicherstellt und dafür Pflegegeld bezieht, ist verpflichtet, nach § 37.3 SGB XI (Pflegeversicherung), einen Beratungsbesuch (Qualitätssicherungsbesuch) von einem Pflegedienst in Anspruch zu nehmen. Die pflegerische Beratung nach §37.3 dient der Sicherung der Qualität der häuslichen Pflege und der regelmäßigen Hilfestellung und praktischen pflegefachlichen Unterstützung der Pflegenden. In der Beratungssituation werden bei Bedarf Empfehlungen über die Möglichkeiten der Verbesserung der häuslichen Pflegesituation ausgesprochen. Dazu gehören insbesondere Empfehlungen

  • zur Überprüfung des Pflegegrades,
  • zur Verbesserung der Pflegetechniken,
  • zur Vermeidung von Überlastung,
  • zur Gestaltung des Pflegemixes.

Insbesondere wird auf die Möglichkeit der Inanspruchnahme weiterer Leistungen hingewiesen. Hierzu gehören:

Die Häufigkeit der Beratungsbesuche richtet sich nach dem Pflegegrad und ist für Pflegegeldempfänger verpflichtend.

Für Empfänger von Pflegesachleistungen besteht keine gesetzliche Vorgabe, kann jedoch auf Wunsch in Anspruch genommen werden.


Pflegegeldempfänger / verpflichtend

Pflegegrad 2 = halbjährlich

Pflegegrad 3 = halbjährlich

Pflegegrad 4 = vierteljährlich

Pflegegrad 5 = vierteljährlich


Empfänger von Pflegesachleistungen

Pflegegrad 2 = halbjährlich

Pflegegrad 3 = halbjährlich

Pflegegrad 4 = halbjährlich

Pflegegrad 5 = halbjährlich


Für Pflegebedürftige des Pflegegrades 1 kann der Qualitätssicherungsbesuch halbjährlich abgerufen werden.

Haben Sie Fragen bezüglich der Qualitätssicherungsbesuche nach § 37.3 SGB XI,

sprechen Sie bitte die verantwortliche Pflegefachkraft (siehe Kontakt) an.